Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

 

Letzter Eintrag:

18.04.2018

Besatz

Als Naturschützer und -nutzer sind die Mitglieder des Fischereivereines Wildeshausen an einem möglichst arten- und zahlreichen Fischbestand interessiert. Dieser Bestand soll den naturgegebenen Bedingungen der Gewässer entsprechen und ein optimales Verhältnis der Fischarten zueinander beinhalten. Erreicht wird ein entsprechender Bestand durch Maßnahmen der Gewässerpflege und -hege, sowie - wo nötig - durch Besatz.

Ein Besatz ist in erster Linie notwendig bei Arten, deren natürliches Aufkommen unmöglich oder eingeschränkt ist, z. B. durch fehlende, nicht ausreichende oder unerreichbare Laichmöglichkeiten. Weiterhin kann nach Verbesserung der Lebensbedingungen eine ausgestorbene Fischart durch Besatz wieder eingebürgert werden. In einigen Fällen dient Besatz auch zur Verbesserung der ökologischen Verhältnisse, z. B. Muschelbesatz zur Verringerung der Algenblüte, Besatz mit Hechtbrut zum Eindämmen zu großer Weißfischbestände.

Als Grundlage dafür, welche Arten in welcher Quantität besetzt werden, dienen folgende Parameter:

- Die Ergebnisse der chemischen und biologischen Gewässeruntersuchung.

- Die geologischen Gewässerverhältnisse und die Gewässerregion.

- Die vorkommenden Fischarten und ihre Individuenzahl.

- Das Vorhandensein von Laich-, Fraß- und Unterstandplätzen.

- Die Qualität und Quantität der vorhandenen Fischnahrung.

- Die Auswertung der Fangstatistiken.

Besetzt wird grundsätzlich mit Fischbrut bzw. Jungfischen, da diese sich dem neuen Lebensraum am besten anpassen. Jungfische - je nach Art - passen in das Beuteschema sehr vieler Fischfresser; dieses ist bei der zu besetzenden Stückzahl zu berücksichtigen. Nur in Ausnahmefällen wird auch mit laichreifen Fischen besetzt,
z. B. nach einem Fischsterben zum Wiederaufbau der natürlichen Alterspyramide. Bezogen wird der Besatz selbstverständlich nur von seriösen Lieferanten in bester Qualität.

Als oberste Prämisse gilt jedoch: Der "beste" Besatz sind die natürlich aufkommenden Jungfische, denn sie sind genetisch phänotypisch dem Gewässer am besten angepasst.

Besatzzahlen 2017

Fischart

Stückzahl

  

Aal

21.500

Bachforelle

1.900

Seeforelle

300

Saibling

360

Meerforelle (Brut/vorgestreckt)

182.000

Quappe

2.000

Hecht

196

Grasfisch

25

Zander

751 

Schleie

450

Karpfen

1.476

Edelkrebs

25

Besatzzahlen 2016

Fischart

Stückzahl

  

Aal

26.500

Bachforelle

1.605

Seeforelle

400

Saibling

300

Meerforelle (Brut/vorgestreckt)

147.000

Lachs (Brut/Parr)

28.000

Hecht

160

Quappe

 

Grasfisch

         275  

Zander

484

Karpfen

1.630

Schleie

450

Besatzzahlen 2015

Fischart

Stückzahl

  

Aal

27.000

Bachforelle

1.800

Seeforelle

200

Saibling

300

Meerforelle (Brut/vorgestreckt)

140.000

Lachs (Brut/Parr)

15.400

Hecht

83

Quappe

1.366

Grasfisch

18

Zander

527

Karpfen

1.315

Schleie

580

Besatzzahlen 2014

Fischart

Stückzahl

  

Aal

20.800

Bachforelle

1.520 + 7.000 Brut

Seeforelle

220

Saibling

300

Meerforelle (Brut/vorgestreckt)

78.500

Lachs (Brut/Parr)

16.250

Hecht

267

Quappe

980

Grasfisch

40

Zander

433

Karpfen

1.342

Schleie

500

Besatzzahlen 2013

Fischart

Stückzahl

  

Aal

18.760

Bachforelle

1.480

Seeforelle

250

Saibling

250

Äsche

325

Meerforelle (Brut)

97.500

Lachs (Brut)

7.000

Lachs (Parr)

3.000

Hecht

250

Quappe

440

Grasfisch

100

Zander

397

Karpfen

1.445

Schleie

500

Besatzzahlen 2012

Aal

18750 Stück (Farmaal)

Bachforelle

1655 Stück

Grasfisch

100 Stück

Äsche

332 Stück

Hecht

300 Stück

Karpfen

1765 Stück

Meerforelle

89500 Stück Brut (eigene)

Quappe

2035 Stück

Saibling

300 Stück

Schleie

450 Stück

Seeforelle

200 Stück

Zander

370 Stück

Lachs

1500 Stück Jährlinge (Smolts)

10500 Stück Brut (zugekauft)


 
   

Nachfolgend einige Bilder von den Besatzmaßnahmen mit den Brutfischen:

 

Altonaer Mühlbach
Aue
Lohmühlenbach
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.