Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

Letzter Eintrag:

13.07.2018

6. Brutsaison 2012

 

Im Frühjahr ließ der Verein mit Tobias Siemer einen zweiten E-Fischer ausbilden. „Wir sind so noch flexibler. Falls Stefan Piening mal verhindert ist, haben wir mit Tobias eine zweite Alternative. Außerdem ist die körperliche Belastung beim Fischen sehr hoch, hier können sich die beiden abwechseln“, erklärte Jens Pfänder.





 

Wie im letzten Jahr waren die Wetterbedingungen für unsere Rückkehrer eher schlecht. Wenig Wasser in den Bächen und sehr hohe Temperaturen. "Im letzten Jahr hatte es auch so begonnen und am Ende war es eine super Brutsaison, schauen wir mal", freute sich der 2. Vorsitzende Jens Pfänder erwartungsvoll.





Und die Freude stieg bei allen Beteiligten sehr schnell auf den Höhepunkt. Beim ersten E-Fischen in der Aue gleich 19 Meerforellen und endlich wieder Lachse. Zwei Milchner und drei Rogner sorgten dafür, dass seit drei Jahren endlich wieder eigene Lachseier aufgelegt werden konnten.



 

"Vielleicht zeigt unser Besatz von Lachsbrütlingen Wirkung, dann muss es in den nächsten Jahren weiter aufwärts gehen. Es macht jedenfalls wieder Mut", freut sich Gewässerwart Marco Kuhn voller Stolz. Auch an den nächsten Wochenenden blieb es erfolgreich. Im Altonaer Mühlbach (auch hier extrem niedriger Wasserstand) fingen wir beim ersten Mal ebenfalls 14 Meerforellen.





 

Kurz nach Weihnachten vermeldete das E-Fischteam – Bruthaus voll! 115.000 Meerforellen-, 1500 Bachforellen- und 8000 Lachseier waren im Bruthaus aufgelegt worden. „Wir haben in diesem Jahr über 150 Meerforellen und sechs Lachse registriert. Die Meerforellenrückkehrerzahlen halten sich jetzt seit drei Jahren stabil aber insbesondere bei den Lachsen hoffen wir jetzt auf einen Aufwärtstrend. Sollte unser Brutbesatz tatsächlich greifen, werden sich die Rückkehrerzahlen beim Lachs in den nächsten Jahren auch steigern. Es war wieder eine Supersaison mit tollen Fischen,“ freute sich Gewässerwart Ralf Siemer.





Kurz vor Ostern beendete Ralf Siemer die Brutsaison. Über 100.000 Brütlinge wurden in den Bächen ausgesetzt und 7.000 Meerforellen sollen, wie im letzten Jahr, in der Teichanlage in Altona vorgestreckt werden. "Die Erfolgsquote lag auch in diesem Jahr wieder über 90 %", freute sich Ralf Siemer.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.