Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

Letzter Eintrag:

05.10.2018

Mitteilungsblatt Juli/August 2017

 

 

Dicke Fische beim Anangeln

Wenige Fische, aber dafür einige ordentliche Kaliber – so kann man kurz unser Anangeln am 1. Mai beschreiben. Den Fisch des Tages fing wieder Nadine Anders (Karpfen 6300 Gramm). Dahinter folgten Gerd Blum (7146 Gramm/2 Fische), Andres Diekmann (6457/2), Torben Ites (5479/1) und Silvia Anders (3355/1) – allesamt Karpfenfänger. In der Hunte lief bei den Weißfischanglern nicht viel zusammen. Dennoch, 45 kg Gesamtgewicht sind sehr ordentlich. Geangelt wurde in der Hunte zwischen der Pionierbrücke bis zur Vereinsgrenze Denghauser Mühlbach sowie in den Teichen. Hinterher gab's wieder Erbsensuppe. Außerdem wurden unter den 66 Teilnehmern Gutscheine der Wildeshauser Angelstube verlost.

Zum Freundschaftsangeln mit den Huntloser Kameraden treffen wir uns am Sonntag, 9. Juli, auf dem Krandelparkplatz in Wildeshausen. Um 6 Uhr ist Begrüßung und Bekanntgabe der Angelstrecke. Unser Fischerkönigspaar wird am Sonntag, 30. Juli, ermittelt. Treffen ist wieder um 6 Uhr im Krandel. Wie schon im vergangenen Jahr darf beim Königsangeln auch wieder auf Raubfisch geangelt werden. Die neuen Majestäten werden auf unserem Sommerfest offiziell gekrönt: Die Fischer-Fete steigt am Samstag, 5. August, 19 Uhr, rund ums Fischerheim. Familie und Freunde sind natürlich herzlich dazu eingeladen. Essen und Trinken gibt’s satt.

 

Jahreshauptversammlung verschiebt sich

Es ist zwar noch etwas hin: Der Termin der Jahreshauptversammlung muss verschoben werden. Ursprünglich war der 10. Dezember geplant, aber der Saal ist belegt. Jetzt findet die Versammlung am Sonntag, 17. Dezember, statt. Beginn ist um 15 Uhr im Reitersaal/Hannoverscher Hof. Bitte schon einmal vormerken.

 

Keine Autos an der Hunte

Noch einmal der Hinweis, nicht direkt die Hunte-Ufer zu befahren oder dort zu parken. Da wird quer über den Acker gefahren, waghalsig über den Hunte-Rad-Weg gebrettert oder mal eben direkt vorne am Stein einen Meter neben dem Annasee geparkt. Geht's noch? An einigen markanten Stellen haben wir deshalb wieder Schilder angebracht, zum Beispiel am ehemaligen Pestruper Wehr, an der Blechhütte oder am Moormarsch-Teich. Aber: Immer wieder verschwinden hier die Schilder. Keine Angst: Wir haben noch mehr davon. Also noch einmal: NICHT durchfahren! Die Behörden schauen immer genauer hin in Sachen Naturnutzung. Irgendwann heißt es dann, Angler kommen hier gar nicht mehr durch. Unsere Aufseher werden wieder verstärkt unterwegs sein.

 

Neuigkeiten

17.000 Aale (85,9 kg) haben wir wieder in unsere Vereinsgewässer eingesetzt. Wir hoffen, durch die erneute Teilnahme am Aal-Förderprogramm des Landes Niedersachsen wieder anteilig die Kosten in Höhe von 6400 Euro erstattet zu bekommen. 60 Prozent Förderung ist möglich.

Der Beckenpass am Huntewehr in Hölingen ist fertig. Die Fischaufstiegsanlage mit insgesamt zehn Becken ist in den vergangenen Wochen naturnah gestaltet worden. Kosten: rund 500.000 Euro. Etliche Tonnen Steine sind dafür im Fluss verbaut worden. Kann sich sehen lassen. Angeln ist in und an der Fischtreppe natürlich verboten. Erst 50 Meter unter- und oberhalb dürft ihr die Köder auswerfen.

Wir haben zwei neue Elektrofischer: Marco Kuhn und Jens Pfänder haben die notwendige Prüfung mit Bravour bestanden. Herzlichen Glückwunsch! Aus dem Duo Tobias Siemer und Stephan Piening ist jetzt also ein E-Fischer-Quartett geworden.

Gut lief's auch wieder beim Gildemarkt an Pfingsten: Etwas mehr als 300 selbst gemachte Fischfrikadellen gingen weg. Auch der Räucherfisch – 125 Aale, 125 Forellen, Lachs und ein 98er-Hecht von Tobias - waren wieder heiß begehrt. Der Erlös fließt wieder in den Ausbau des Fischlehrpfads am Burgberg. Dort stehen bereits drei Infotafeln. Weitere sollen folgen.

Der nächste Fischerkurs startet am 16. September. Es sind noch einige Plätze frei. Der Unterricht ist immer dienstags (19 Uhr) und samstags (15 Uhr). Anmeldung donnerstags von 18-20 Uhr beim Sprechtag oder direkt beim Vorsitzenden Hilmer Bierans per Mail unter fv-wildeshausen@gmx.de.

Schöne Fische: Dass Nils von Seggern ein echter Meerforellen-Spezi ist, hat er mal wieder unter Beweis gestellt: 59 cm/2175 gr. Und 55 cm/1,8 kg brachten die beiden Silberbarren auf die Waage. Markus Dünzelmann erwischte eine kapitale Barbe. Der Fisch wog satte 4 kg bei 75 cm. Einen 9 Pfund schweren Zander (85 cm) hakte Gustav Kallage beim Nachtangeln in der oberen Hunte. Den Köderfisch von Tobias Siemer packte sich ein 98 cm langer Hecht (5,8 kg). Auch der Esox von Alexej Mitrofanow (87/4,95 kg) kann sich sehen lassen. Kurz vor Redaktionschluss meldete sich noch Jan Brandenburg mit einem 1,80 Meter großen Wels aus der oberen Hunte. Petri Jungs!

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Manfred Vogel aus Visbek. Manfred war seit 1974 im Verein.

 

 

Termine Erwachsene:

9. Juli (6 Uhr): Freundschaftsangeln in Wildeshausen, Krandelparkplatz

30. Juli (6 Uhr): Königsangeln, Krandel; ab 13 Uhr Filetier- und Räucherkurs

5. August (19 Uhr): Fischerfest, Fischerheim
12. August (19 Uhr): Nachtangeln, 19 Uhr Fischerheim (es wird gegrillt, Besteck mitbringen)

26. August (10 Uhr): Fliegenfischer-Forum für Neulinge und Könner, Fischerheim, ab 13 Uhr Fliegenfischen

 

Termine Jugendgruppe:

14. Juli (19 Uhr): U14- Angeln (ohne Prüfung), Burgbergsee

28. Juli (18 Uhr): Nachtangeln, Schaftrift

19. August (7 Uhr): Freundschaftsangeln mit Oldenburg, Pionierbrücke

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.