Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

Letzter Eintrag:

13.07.2018

Mitteilungsblatt Mai/Juni 2016

Mitgliederversammlung

9878 Fische mit einem Gesamtgewicht von 5728 Kilo wurden im vergangenen Jahr gefangen. Das sind knapp 500 Kilo weniger als 2014. Dieses Fangergebnis stellte Ralf Siemer am 1. April auf der gut besuchten Mitgliederversammlung im Hotel Gut Altona vor. „Nach zuletzt zwei super Fangjahren liegen wir aber weiter auf einem sehr hohen Niveau“, so Siemer. Insgesamt waren 1106 Fangmeldungen der Mitglieder und Gastangler ausgewertet worden.

Für ordentlich Gewicht sorgten dabei die 951 Karpfen (gesamt 2356 kg). Ganz vorne in der „Hitliste“ stehen alljährlich auch die Salmoniden: 1116 Forellen (514 kg), 148 Saiblinge (80 kg) und 23 Meerforellen (64 kg) bedeuteten ein leichtes Minus. Besser sah es bei den anderen Raubfischen aus. Es wurden u.a. 309 Hechte (704 kg), 113 Zander (265 kg) und 641 Barsche (155 kg) gelandet. 25 Welse brachten es zusammen auf 222 kg – Tendenz klar steigend. Das gilt auch wieder für den Aal (719 Stück/285 kg) und die Quappe (107 Stck/50kg). Noch einmal zum Wels: Zwei Fische wurden im Annasee gefangen und einer im Buschteich!!! Die sind vorher anscheinend in der Hunte gefangen und dort ausgesetzt worden - das kann dramatische Folgen haben. Daran erinnerte Ralf Siemer auch noch einmal verärgert: "Den Besatz machen wir Gewässerwarte!!!"

Zweiter Schwerpunkt der Versammlung war die Ehrung der langjährigen Mitglieder. Ehrenvorsitzender Herbert Debbeler und Rudi Ollenburg nahmen die Gratulationen für 60-jährige Mitgliedschaft entgegen. Vor 50 Jahren eingetreten sind Peter Görke, Karl-Heinz Lask und Karl-Heinz Krüger. 1976, und damit vor 40 Jahren, holten sich die folgenden Mitglieder ihr „Angelpapiere“ zum ersten Mal ab: Karsten Behrens, Ralf Cording, Rolf Frerichs, Ernst-Georg Frey, Thomas Landwehr, Heiko Marchewa, Bernhard Niester, Dieter Reige, Frank und Ralf Siemer, Klaus Siemers, Ulrich Szesniak und Heiko Unruh. Seit 25 Jahren im Verein sind: Wolfgang Brumund, Gerd Bruns, Horst-Hermann Döhle, Sebastian Ebenthal, Manfred Flür, Nikolai Harms, Markus Heuer, Jan Kaufmann, Jens Kaufmann, Lothar Kohlheim, Peter Pageler, Stefan Sanders, Holger Schaa, Martin Scheffler, Werner Schimmel und Mirco Spiekermann.

Eine besondere Ehrung sprach Uwe Berding im Namen des Landesfischereiverbandes Weser-Ems aus. Er zeichnete den Vorsitzenden Jens Pfänder sowie Gewässerwart Marco Kuhn für ihre langjährige und engagierte Vorstandsarbeit mit der silbernen Ehrennadel aus.

 

Angelflohmarkt feiert Premiere

Am Sonntag, 19. Juni, soll der erste Angelflohmarkt rund ums Fischerheim am Bauernmarschweg steigen. Von 11 bis 14 Uhr kann um Rute, Rolle, Pose, Wobbler & Co. gefeilscht werden. Die Organisation liegt in den Händen des „Team Zlappen”. Wer etwas verkaufen möchte, kann sich bei Ralf Gottwald (0162/2367927) oder unter fischereiverein@ewe.net anmelden. Es wird eine Standgebühr von 5 Euro erhoben. Gerne kann auch mehr gegeben werden, denn der Erlös der Veranstaltung kommt der Jugendgruppe zu Gute. Fürs leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 8. Juni, damit wir besser planen können. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

 

Raubfischschonzeit endet

Auf Hecht, Zander und Wels darf ab dem 16. Mai in unseren Gewässern wieder gefischt werden. Ihr dürft entweder mit zwei Raubfischruten mit je einem toten Köderfisch/Fischfetzen oder mit nur einer Spinnangel mit Kunstköder wie Spinner, Wobbler oder Gummifisch auf Raubfisch angeln. Beide Angelarten gleichzeitig – eine Rute mit Köderfisch und eine Spinnangel – ist verboten! Das gilt ebenso fürs Hältern von lebenden Fischen (auch kein ”Karpfensack“ oder beim Welsfischen). Beim Köderfischfang sind die Weißfische sofort zu betäuben und zu töten.

 

Fleißige Jugendgruppe

Zwei Autoanhänger voll Müll kamen am 2. April bei der alljährlichen Aktion „Saubere Landschaft“ zusammen. 14 Kinder und Jugendliche sowie acht erwachsene Helfer waren an den Vereinsgewässern sowie an den dortigen Feldwegen sowie am Fischerheim im Einsatz. Zwei Kinderwagen, Autoreifen, Kanister, Papier und leider wieder viele, viele Mais-, Maden- und Wurmdosen und Einweg-Grills waren dabei. Man sah traurigerweise, dass einiges Müll von uns Anglern stammte. An die Dreckspatzen hier: Nehmt euren Müll gefälligst mit nach Hause!!! Unsere Angelgewässer liegen fast alle in Naturschutzgebieten. Was glaubt ihr, wie lange sich die Behörden so etwas anschauen? Da drohen drastische Strafen und euch viel Ärger. Und da kommen wir gleich zum nächsten Thema.

 

Verschiedenes

• Die warme Jahreszeit steht bevor: Deshalb weist der Vorstand nochmals dringend darauf hin, dass das Grillen, Lagerfeuer und Zelten an unseren Gewässern verboten sind. Am alten Pestruper Stau zum Beispiel sieht man eine Feuerstelle neben der nächsten. Auch hier werden die Aufseher und die Vorstandsmitglieder sicher wieder öfter vorbeischauen, um zu kontrollieren...

• 25 Prüflinge haben jetzt erfolgreich unseren Frühjahrs-Fischerkurs bestanden. Jens, Alfred und Ralf haben die Petrijünger wieder top ausgebildet. Der nächste Lehrgang startet am 17. September. 20 Anmeldungen liegen bereits vor. Weitere sind ab sofort möglich am Sprechtag (donnerstags 18-20 Uhr, Fischerheim, Tel. 04431/74010).

• Unsere beiden Mitglieder Bruno Erdmann (seit 1967) und Dieter Bolling (2011) sind leider in den vergangenen Wochen verstorben. Wir trauern mit ihren Angehörigen und halten ihr Andenken in ehrenvoller Erinnerung.

 

Termine:

Anangeln: 1. Mai, 6 Uhr, Krandelparkplatz

Nachtangeln: 18. Juni, 19 Uhr Grillen am Fischerheim

Termine Jugendgruppe:

Zielfischangeln Aal: 6. Mai, 19-24 Uhr, Schaftrift

Nachtangeln: 4. Juni, 18 Uhr, Rosengarten

Königsangeln: 18. Juni, 18 Uhr, Pionierbrücke

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.