Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

Letzter Eintrag:

13.07.2018

Mitteilungsblatt November/Dezember 2016

Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, 4. Dezember, findet ab 15.00 Uhr unsere Jahreshauptversammlung statt.

Achtung: Nach dem Feuer im Hotel Gut Altona mussten wir uns einen neuen Raum suchen: Die Versammlung findet deshalb im Hannoverschen Hof/Gildestube (Zwischenbrücken am Stadtgraben) im dortigen Reitersaal statt.

Mitglieder, die in diesem Jahr neu in den Verein eingetreten sind, sind zur Teilnahme aufgefordert. Sie werden offiziell aufgenommen.

Wer einen Antrag an die Jahreshauptversammlung stellen möchte, muss diesen schriftlich bis spätestens Montag, 21. November, beim Vorstand einreichen. Das Schreiben bitte entweder persönlich abgeben während des Sprechtags donnerstags im Fischerheim (18-20 Uhr), per Brief an den Vorsitzenden Jens Pfänder (Aumühle 81, 27793 Wildeshausen) oder per E-Mail an fv-wildeshausen@gmx.de bzw fischereiverein@ewe.net.

Während der Versammlung besteht die Möglichkeit, seine Fangliste abzugeben.

 

Die Tagesordnung

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jens Pfänder
1.1. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
1.2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Ehrung der verstorbenen Mitgliedern

3. Protokoll der Jahreshauptversammlung 2015

4. Antrag auf Aufnahme der neuen Mitglieder

5. Berichte des Gesamtvorstandes
5.1. Bericht des 1. Vorsitzenden
5.2. Bericht des 2. Vorsitzenden
5.3. Bericht der Gewässerwarte und des Beauftragten für Umwelt- und Naturschutz
5.4. Bericht der Jugendwarte
5.5 Bericht des Kassenwartes
5.6 Bericht der Kassenprüfer

6. Entlastung des Gesamtvorstandes

7. Wahlen
7.1. Wahl des 1. Vorsitzenden (geheim)
7.2 Wahl des 2. Vorsitzenden (geheim)
7.3 Wahl der Jugendwarte
7.4 Wahl des Kassenwartes, des Pressewartes, des Heim- und Gerätewartes, der Gewässerwarte und des Beauftragten für Umwelt- und Naturschutz
7.5 Wahl des Schriftführers
7.6 Wahl der Kassenprüfer einschließlich des Ersatzmannes/der Ersatzfrau
7.7 Wahl des Ehrengerichtes einschließlich der Ersatzleute

8. Weitere Anträge

9. Verschiedenes

 

 

Veranstaltungs-Rückblick
• Mehr Besucher hätte das Fliegenfischerforum am 27. August im Fischerheim verdient gehabt. Diejenigen, die vorbeigeschaut haben, konnten jede Menge Wissenswertes rund um Fliege & Co. erfahren. Die Fliegenfischertruppe hatte ein im wahrsten Sinne des Wortes buntes Programm zusammengestellt. Frank Kosmalla zeigte seine Fliegen-Kunstwerke und auf der Wiese hinterm Fischerheim konnte nach Herzenslust die Fliegenrute geschwungen werden. Am Mittag ging es dann noch ans Wasser.

 

Großer Fang mit kleinen Fischen: Beim Hegeangeln am 11. September brachten die 34 Teilnehmer insgesamt 1446 Weißfische mit einem Gesamtgewicht von 47.116 Gramm zur Waage. Gezielt wurde auf Brassen, Rotaugen & Co. in vier besonders nährstoffreichen Vereinsgewässern geangelt. Die Ergebnisse im Einzelnen: Annasee (552 Fische/26kg): Roger Knoblauch 101 Fische, Stephan Piening 75, Heiko Bitter 72; Moormarsch/Brinkmann (367 Fische/9119 Gramm): Tobias Siemer 82, Andreas Thielsch 81, Dieter Fritsch 43; Buschteich (527 Fische/12.047 gr.): Rolf Spindler 115, Dirk Kröger 78, Frank Siemer 67.Alle Fische wurden sinnvoll verwertet und landeten in der Küche.

 

Ein sehr mageres Ergebnis gab es beim Abangeln am 3. Oktober: Nadine Anders fing den mit weitem Abstand schwersten Fisch, einen Karpfen von 3869 Gramm, im Altarm Rosengarten. Die 36 Teilnehmer brachten gerade einmal 182 Fische mit zusammen knapp 16 Kilo Gewicht zur Waage. Ordentliche Fänge verzeichneten noch Thomas Kaiser (21 Fische/2081 Gramm), Roger Knoblauch (27/1425), Ralf Gottwald (27/1167) und Stephan Piening (12/934). Gefischt wurde in der oberen Hunte und den Teichen auf der Strecke zwischen Burgberg und Denghauser Mühlbach.

 

 

 

Fanglisten:

Eine erste wichtige Erinnerung: Die Fangmeldungen müssen von allen Mitgliedern bis zum 15. Januar 2017 vorliegen. Die Liste kann donnerstags zwischen 18.00 und 20.00 Uhr während des wöchentlichen Sprechtages im Fischerheim am Bauernmarschweg abgegeben werden. Im Januar wird es Zusatzsprechtage geben. Mehr dazu im nächsten Mitteilungsblatt. Die Listen können außerdem bei der Jahreshauptversammlung abgegeben werden. Per Post geht’s auch an: Jens Pfänder, Aumühle 81, 27793 Wildeshausen.Wer das Formular „verbummelt“ hat, kann sich eine neue Fangliste auch online auf unserer Homepage www.fischereivereinwildeshausen.de („Über uns“ → „Formulare“) herunterladen.

 

Schonzeiten:

Am 1. November hat in den Nebengewässern der Hunte die Karpfenschonzeit begonnen. Sie gilt ausdrücklich auch für den Baggersee in Ahlhorn. Die Schonzeit endet am 31. Januar 2017. Ab dem 1. Januar 2017 startet die Raubfisch-Schonzeit für Hecht, Zander und Wels. Das Angeln mit Kunstködern und toten Köderfisch (auch Fischstückchen) ist dann bis einschließlich 15. Mai verboten.

 

Verschiedenes:

Wir trauern um Georg Mierke (seit 1970 im Verein), Willy-Dieter Charlett (seit 2012) und Ralf Detken (2001). Wir werden ihr Andenken in würdevoller Erinnerung halten

Nicht vergessen: Samstag, 12. November, ist noch einmal Arbeitsdienst. Treffen ist um 13 Uhr am Fischerheim.

 

Termine:

29. Oktober: Raubfischangeln der Jugend (ab 13 Jahre), 8 Uhr, Burgbergsee

6. November: Raubfischangeln Erwachsene, 7 Uhr, Fischerheim

12. November: Quappenangeln der Jugend, 15.30 Uhr, Fischerheim

3. Dezember: Weihnachtsfeier der Jugend, 17 Uhr, Fischerheim (Anmeldung bis 26.11.)

4. Dezember: Jahreshauptversammlung, 15 Uhr, Hannoverscher Hof/Gildestube

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.