Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

(KLICK DRAUF!)

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

 

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Letzter Eintrag:

15.11.2018

Tolle Fänge 2018

Zander im Doppelpack

Sascha Scheewe konnte diese beiden Stachelritter am 6.11.18 gegen 19:15Uhr und am 7.11.18 gegen 8:00Uhr überlisten. Beide Fische bissen auf Köderfisch in der oberen Hunte.

 

Petri Heil !!!

Zwei auf einen Schlag...

Christoph Bruns und Gustav Kallage waren an der unteren Hunte unterwegs mit Gummifisch.

Zuerst fing Gustav einen Hecht von 69cm und 2,2Kilo und eine Angelstelle weiter fing Christoph einen Hecht von 82cm und 3Kilo, nachdem dieser dort raubte. Beide Hechte hatten jeweils einen Drilling (teilweise mit Schnur) einmal im Maul und einmal im Schlund sitzen.

Eindlich ein Zander...

Heinz Fröhlke konnte diesen schönen Zander in der oberen Hunte überlisten.

Der Zander ist 65cm lang und hat ein Gewicht von 1950g.

Aller guten Dinge sind DREI....;-)

Daniel Holm konnte mal wieder einen großen Graser aus der oberen Hunte landen.

Die technischen Daten des Grasers:

Gewicht: 11,2 kg
Länge: 92 cm

 

Er bescheibt das wie folgt:

"Die Fische laufen gut ,aber leider gibt es auch viele Aussteiger aufgrund der harten Mäuler der Grasfische..."

 

In diesem Sinne...weiter so und Petri Heil!!!

 

Doppelkracher mit genialer Taktik…

Daniel Holm konnte diese zwei kapitalen Graskarpfen auf Boilie in der oberen Hunte mit einer „simplen“ aber extrem erfolgreichen Taktik stellen. Hier wusste jemand genau wie und was er tut, um solche Brecher an den Haken zu bekommen. Daniel‘s Taktik dabei ist folgende…anstelle tonnenweise Futter unüberlegt in den Fluss zu kippen, ist es zielführender mit einer knapp aber genau gezielten Anfütterung den Traumfisch anzulocken und an den Haken zu bekommen.

 

Daniel beschreibt das wie folgt:

Viel wichtiger ist es, die ,,Karpfenstraßen‘‘ ,d.h die Abschnitte im Gewässer zu suchen, an denen die Fische auf Futtersuche gehen. Das sind meist Kanten ins Tiefe oder ins Flache in einem Gewässer, egal ob Fließ- oder Stehgewässer. Die Fluchten im Drill von solchen Grasern und das dann auch noch in der Hunte sind unbeschreiblich. Sobald sie dem Kescher in die Nähe kommen, explodieren die Fische förmlich, wofür sie auch sehr bekannt sind.

Die Traumwerte…

 

Fisch 1:
Gewicht: 11,8 kg
Länge: 95 cm

 

Fisch 2:

Gewicht: 14,9 kg
Größe: 105cm

 

Der Erfolg gibt ihm Recht. Ein besonderen Dank an Daniel, der mit seinen offen Worten gegen die Geheimniskrämerei beim Angeln mal ein eindeutiges Zeichen setzt.

Petri Heil!!! Und weiter so tolle Berichte…

 

Karpfen mit der Fliegerute...

Felix Wichmann konnte diesen Karpfen mit einer Fliegenrute in der unteren Hunte überlisten. Gebissen hat der Fisch auf einen Streamer und hatte eine Größe von 58cm bei 3kg Gewicht.

 

Doppelschlag...

David Westerweck konnte Ende April in der unteren Hunte diese beiden Karpfen landen. Beide bissen auf Wurm und hatten ein Gewicht von 2080g und 5300g.

 

Schöner Schuppi...

Fred Stammer fing diesen schönen "Schuppi" in der oberen Hunte auf Mais. Er wog knapp 5000g und hatte eine Größe von 62cm.

 

Toller Döbel...

Einen Döbel von 56cm und einem Gewicht von 1770g konnte Gustav Kallage mit Schwimmbrot in der unteren Hunte überlisten.

 

Marmorkarpfen...

Wels...

Diesen schönen Wels konnte Andre in der unteren Hunte am frühen Abend auf einen Tauwurm überlisten.

 

Der Fisch war 97cm lang und wog 6kg.

 

Aland an Land...

Andre konnte außerdem noch diesen schönen Aland auf einen Boilie landen. Der Fisch brachte es bei 43cm Länge auf ein Gewicht von 1,4kg.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.