Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Fischereiverein Wildeshausen e.V.

Neues auf der Website

(KLICK DRAUF!)

Heute schon gepostet?

www.facebook.com/
fischereivereinwildeshausen1902

www.twitter.com/
fischereiverein-wildeshausen

Mail: fv-wildeshausen@gmx.de

Hier finden Sie uns

Fischereiverein Wildeshausen e.V.
Bauernmarschweg 8
27793 Wildeshausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an,

unter 04431/74010

oder nutzen Sie unsere

Sprechtage im Vereinsheim.

Donnerstags 18.00 - 20.00 Uhr

 

Postanschrift:

Auf dem Kamp 16

27793 Wildeshausen

Letzter Eintrag:

13.07.2018

Überschrift

5-Vereine Angeln Delmenhorst

 

Am 10.05.14 fand das erste Gemeinschaftsfischen der befreundeten Nachbarvereine in Delmenhorst statt.

Die Tage zuvor gab es noch ordentlich Regen, aber am Tag des Fischens hatten die Jugendlichen gute Bedingungen um zu angeln.

Einzig der Boden an der tideabhängigen Fließochtum war extrem aufgeweicht und Gummistiefel waren Pflicht, um entlang des Ufers einigermaßen fischen zu können.

 

Man konnte frei wählen ob man an dem alten Ochtumarm (Stillgewässer), oder an die Fließochtum angeln wollte. Ein Jugendlicher entschied sich für den Altarm, die anderen vier Petrijünger lockte es an den Fluss.

 

Die Ochtum hatte auflaufend Wasser, als wir am Fluss ankamen, war der Wasserstand sehr niedrig. Nicht der optimale Zustand, aber Jan-Luca Adams konnte gleich zu Angelbeginn einige gute Güstern fangen.

 

 

 

Fisch im Drill. Jan Luca fing gleich zu Beginn die ersten Fische

Tobias Hansch, Tom Meyer und Niklas Buck blieben erstmal ohne fang, aber nach einer Stunde tat sich dann was - und dafür dann gleich ein richtig guter Brassen. Roger musste helfen und keschern. Bei Schlamm und Steinpackung nicht so einfach!

Dicker Brassen im Netz. Roger im Schlamm

Gegen Ende des Angelns ging es dann nochmal Rund. Optimaler Wasserstand und die Fische waren es Fresslaune. Innerhalb der letzten halben Stunde waren bei fast allen Jugendlichen nochmal die Ruten krumm! Allein Tobas Hansch konnte noch 3 gewichtige Brassen in der letzen halben Stunde anlanden.

 

Alle hatten was an der Fließochtum gefangen und das richtig gut, aber was war eigentlich an der stillen Ochtum bei unserem Bastian Anders? Manchmal sagen Fotos mehr:

Wahnsinns Brassen! Bastian mit "Klodeckel" von über 4 Kilo

Allein die zwei dicken Brassen von Bastian hatten knappe 10 Kilo. Mit insgesamt 11 Kilo war Bastian erfolgreichster Angler der Veranstaltung. Glückwunsch! 

Mit insgesamt 27 Kilo Gesamtfanggewicht konnten die Wildeshauser den Wanderpokal verteidigen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.