Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902
Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902

Nadine fängt (wieder) den schwersten Karpfen

66 Angler nahmen am Maifeiertag an unserem Anangeln teil. Gefischt wurde in der Hunte zwischen der Pionierbrücke bis zur Vereinsgrenze Denghauser Mühlbach. Wer sich für eine Angelstelle in einem der Teiche entschieden hatte, hatte fast schon alles richtig gemacht. Denn die Karpfen (und was für welche) waren in Beißlaune. Den Fisch des Tages fing (wieder einmal) Nadine Anders, die einen 6300 Gramm schweren Schuppi erwischte. Dahinter folgten Gerd Blum (7146 Gramm/2 Karpfen), Andres Diekmann (6457/2), Torben Ites (5479/1 - Fisch aus der Hunte) und Silvia Anders (3355/1).

Insgesamt wurden fast 45 kg Fisch zur Waage gebracht. Große Brassen machten sich rar, viel Kleinfisch. Bei der traditionellen Erbsensuppe wurde hinterher wieder fleißig gefachsimpelt. Außerdem wurden unter allen Teilnehmern Gutscheine der Wildeshauser Angelstube verlost.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.