Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902
Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902

Wieder ein Autoanhänger voll Müll

Baufolie, Fahrrad-Überreste, Einweg-Grills und jede Menge Flaschen von Kohlfahrern: Was die Jugendgruppe des Fischereivereins Wildeshausen so an Müll am Samstagmorgen aus dem Unterholz rund um die Gewässer der Kreisstadt zogen, füllte wieder mal einen Autoanhänger voll. Am Huntestrand in Höhe des Amtshaues, rund um den Stadtgraben in Zwischenbrücken und beim kleinen Wäldchen an der Pionierbrücke sah es stellenweise besonders schlimm aus. Mit dicken Handschuhen, großen Eimern und Tüten ausgerüstet durchforsteten die 14 Jungs und sieben erwachsene Helfer das Gestrüpp. Die drei Jugendwart Roger Knoblauch, Heiko Bitter und Waldemar Lenz freuten sich über den großen Einsatz ihrer Schützlinge, die sich am Ende eine Stärkung im Fischerheim redlich verdient hatten. Bei den Wildeshauser Anglern hat die Umwelt-Aktion schon eine lange Tradition. Seit Anfang der 80er-Jahre sammelt die Nachwuchs-Truppe einmal im Frühjahr Müll ein.

Für die Jungangler geht es am Samstag, 8. April, mit dem nächsten Termin weiter: Um 7 Uhr ist Treffen am Annasee zum Übungsangeln.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.