Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902
Fischereiverein Wildeshausen e.V. von 1902
Unterstützung vom Nachwuchs: Ralf Gottwald mit Sohn Toni und Nadine Anders mit Sohn Felix.

Ein Doppelpack und ein Hattrick

31 Teilnehmer starteten am 5. November um 7 Uhr zu unserem Raubfischangeln, dem letzten Gemeinschaftsangeln des Jahres. Mittags an der Waage am Fischerheim konnte sich die Ausbeute durchaus sehen lassen: Fünf Hechte, drei Zander und fünf größere Barsche gingen den Petrijüngern in der Hunte und den Teichen an die Haken.Einen scheuen Zander zu überlisten, ist schon schwer genug. Ralf Gottwald freute sich gleich über einen „Doppelpack“ von vier und fünf Pfund aus der unteren Hunte. Sein schwerster Fisch war gleichzeitig der Fang des Tages. Richtig gut lief's auch bei Nadine Anders Sie erwischte gleich drei Hechte mit einem Gesamtgewicht von 5576 Gramm im Altarm Thees. Köder war ein Spinner. Bei Gustav Kallage biss ein Hecht (1500 Gramm) und ein Barsch (500 Gramm) im Burgbergsee an. Geangelt wurde auf der gesamten Vereinsstrecke - einschließlich des sonst gesperrten Burgbergsees. Auch die Fangbegrenzung für Hecht war diesmal aufgehoben.Im Fischerheim gab's zum Abschluss die obligatorischen Bockwürstchen. Außerdem wurden wieder Gutscheine unter allen Teilnehmern verlost.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fischereiverein Wildeshausen e.V.